Newsletter März 2021 
Liebe Leserin und lieber Leser,
 
die Eierschale ist ein Vorbild an Effizienz: Nur 0,5 Millimeter dick hält sie alles zusammen und ist biologisch abbaubar. Unsere Häuser brauchen dagegen eher 30 bis 40 cm Hülle, um die Heizwärme drin und die Sommerhitze draußen zu halten. Wir haben aber auch keine Hennen, die sich auf unsere Häuser setzen.
 
Dennoch brüten wir bei Zukunft Altbau immer wieder neue Ideen aus, um mehr und bessere energetische Sanierungen im Land voranzubringen: Im Newsletter finden Sie unter anderem Weiterbildungsangebote für Expertinnen und Experten und Infoveranstaltungen für Hausbesitzerinnen und -besitzer. Und auch an die Kinder haben wir gedacht: Wenn Sie noch ein kleines Ostergeschenk mit energetischem Spaßfaktor für die Kleinen suchen, haben wir weiter unten einen Tipp für Sie.
 
Außerdem in diesem Newsletter: Aktuelles von der KEA-BW, Neuigkeiten aus der Branche, hilfreiches Praxiswissen, lesenswerte Artikel und Mitteilungen, interessante Studien und umfassende Veranstaltungstipps.
 
Herzliche Grüße und frohe Ostern
Ihr Frank Hettler
Leitung Zukunft Altbau
0711 489825-10
frank.hettler@zukunftaltbau.de
 
 
Neues von Zukunft Altbau
 
Praxisdialog online
Dieses aktuelle Fachthema bieten wir Ihnen in Kooperation mit der Ingenieurkammer BW:
 
Effizienzhaus-Tuning – Workshop zur energieeffizienten Sanierung von Bestandsobjekten
Donnerstag, 29. April 2021 von 18 bis 19.30 Uhr
Es referiert Dipl.-Ing. (FH) Friedhelm Maßong, Ingenieurbüro für Energieplanung, Überlingen.
 
Veranstaltungen für Sanierungswillige
Zukunft Altbau bietet ein vielfältiges Veranstaltungsangebot für Bürgerinnen und Bürger zum Einstieg in die energetische Sanierung:
 
Landesweit online erreichbar
  • Publikumsvortrag: Mein Haus für die Zukunft fit machen: Wann, wenn nicht jetzt?
  • Kooperationsveranstaltung mit Haus & Grund zum Klimaschutzpaket: Förderung, Gesetze, Fahrplan!
Vor-Ort an der frischen Luft
  • Sanierung(s)Mobil-Stopps in zahlreichen Kommunen im Ländle.
 
Rätselheft für Kinder
Im 20-seitigen Rätselheft von Zukunft Altbau lernen Vier- bis Zwölfjährige die wichtigsten Aspekte der Sanierung kennen – mit Bleistift, Köpfchen und viel Spaß.

Bestellen Sie die Hefte kostenfrei in unserem Materialshop (Mindestbestellmenge: 10 St.).

 
 
Hybridwärmepumpen in der Praxis:
Anteil Erneuerbare bei der Wärmeversorgung
Zukunft Altbau bittet um die Mithilfe bei studentischem Projekt.
Hybridwärmepumpen werden immer mehr als Übergangslösung eingesetzt. Besonders im Altbau sind sie ein erster Schritt hin zu einer umweltfreundlichen Wärmeerzeugung. Doch welcher Anteil ihrer Wärmeversorgung ist tatsächlich erneuerbar? Damit beschäftigt sich eine Studierende der Hochschule für Technik in Stuttgart.
Haben Sie in der letzten Zeit bezüglich einer Hybridwärmepumpe beraten? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihre Kundinnen und Kunden um die Teilnahme an einer kurzen Umfrage bitten.  
zur Umfrage
 
 
Aktuelle Presseinformationen
 
 
Neues von der KEA-BW
 
Kommunaler Klimakongress
Zum hybriden Kongress am 21. Mai 2021 laden das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BW, die Stadt Ulm und das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm herzlich ein. Freuen Sie sich auf “Wetterfrosch Sven Plöger”, die eea-Verleihung, Beiträge aus dem Donauraum sowie Fachforen zu Energiemanagement, Klimaanpassung, Contracting, nachhaltiger Mobilität und Klimaschutz-Kommunikation. Das vielfältige Kongressprogramm finden Sie in Kürze online.    
zur Vorschau und Anmeldung 
 
Was wäre, wenn ...? Teil 1 
„Was wäre, wenn …“ die Forderungen und Ideen von Umweltaktivistinnen und professionellen Klimaschützern plötzlich Wirklichkeit würden? Mit ihrer neuen Beitragsreihe lädt die KEA-BW zu einem Ausflug in die Zukunft ein. Wichtige Botschaft: Nachhaltigkeit bedeutet Lebensqualität. 

In Folge eins sprechen Jana Höffner und David Nelles über Mobilität.
zu den Interviews

 
 
Erfolgreicher Klimaschutz braucht engagierte Frauen 
Anlässlich des internationalen Frauentags am 8. März 2021 machte die KEA-BW auf einige starke Frauen aufmerksam, die sich für die Energiewende einsetzen. Denn auch wenn Frauen in vielen technischen Berufen für die Energiewende nach wie vor unterrepräsentiert sind: Es gibt sie überall – die engagierten, klugen und innovativen Klimaschützerinnen. Einigen von ihnen bietet die KEA-BW bei Veranstaltungen eine Bühne. 
zur Meldung
 
Kurz & Knapp
 
 
Praxiswissen
 
Energieeffiziente Gebäude: Fehler bei KfW-Förderung und Bilanzierung vermeiden
Das Fachportal Energieeffizientes Bauen und Sanieren (FEBS) hat eine neue Zusammenstellung von Hinweisen zu gängigen Fehlern und Schwierigkeiten bei der Gebäudebilanzierung im Rahmen einer KfW-Förderung veröffentlicht. Die Übersicht geht auf spezifische Herausforderungen und Fehlerquellen bei der Bilanzierung von Nichtwohngebäuden nach DIN V 18599 sowie von Wohngebäuden nach DIN 4108 und DIN 4701-10 oder alternativ nach DIN V 18599 ein. Die Zusammenstellung basiert auf den Auswertungen von Vor-Ort-Kontrollen bei KfW-geförderten Bauvorhaben.
weitere Informationen
 
Heizen mit Holz
Ratgeber des Umweltbundesamtes zum richtigen und sauberen Heizen. Die Broschüre stellt umfangreiche Hintergrundinformationen zur energetischen Holznutzung bereit und gibt Tipps, was es beim Umgang mit einer Holzheizung zu beachten gilt.
zur Broschüre
 
 
Förderprogramm „Netzdienliche Photovoltaik-Batteriespeicher“
Um einen Anreiz für den Bau von zusätzlichen Photovoltaik-Anlagen zu schaffen und die Belastung der Verteilnetze zu senken, werden mit dem Förderprogramm „Netzdienliche Photovoltaik-Batteriespeicher“ stationäre, netzdienliche Batteriespeicher in Verbindung mit einer neu zu errichtenden Photovoltaik-Anlage gefördert. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft informiert in einem Faltblatt kompakt darüber, was, wer und wie gefördert wird, wie hoch die Förderung ist und wie die Antragstellung erfolgt.
zum Faltblatt
 
Publikationen & Studien
 
Aktuelle Fakten zur Photovoltaik in Deutschland
Deutschland lässt das fossil-nukleare Energiezeitalter hinter sich. Photovoltaik wird in der nachhaltigen Energiezukunft eine bedeutende Rolle spielen. Die vorliegende Sammlung aktueller Fakten, Zahlen und Erkenntnisse soll eine gesamtheitliche Bewertung des Photovoltaik-Ausbaus in Deutschland unterstützen.
 
 
Gutes Beispiel
 
Kernsanierung in der Kernstadt
Das 1895 erbaute und 1937 erweiterte Haus bot viel Platz und eignete sich ideal für den Traum des Bauherrn: einen Ort zum Wohnen, Arbeiten und Leben unter einem Dach schaffen. Dazu mussten Mängel beseitigt und die Energiebilanz deutlich verbessert werden.
Die Dämmung der Gebäudehülle und neue Fenster reduzieren den Energieverbrauch drastisch. Eine Solarthermieanlage unterstützt die Gas-Brennwertheizung und produziert Warmwasser. Die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung spart zusätzliche Energie. Die moderne und individuelle Wohnatmosphäre kombiniert einen neuen, hellen Innenausbau mit freigelegten, alten Dachbalken aus dunklem Holz.

zur Projektbeschreibung
 
Zukunft Altbau in Ihrer Nähe
 
29. Apr
Berliner Energietage | GEG 2.0
11.30 bis 13.30 Uhr
online

zur Veranstaltungsseite
 
29. Apr
Praxisdialog online | Effizienzhaus-Tuning
18 bis 19.30 Uhr
online

zur Veranstaltungsseite
 
12. Mai
Energie – aber wie? | Energieeffizienz als Planungsaufgabe – Die Rolle von Gebäuden für die kommunale Wärmeplanung
13.30 bis 16.30 Uhr
online

zur Veranstaltungsseite
 
24. Nov
Save-the-Date: 23. Herbstforum Altbau
9 bis 17 Uhr
Sparkassenakademie Stuttgart und online

zur Veranstaltungsseite
 
Termine unserer Partner und anderer Institutionen
 
Starke Nachfrage bei iSFP-Schulungen: hier gibt's noch freie Plätze
 
Fraunhofer IRB: Seminar Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit
 
Berliner Energietage
 
DEN: Online-Seminare
 
GIH: Online-Seminare
 
Aufbaukurse der Handwerkskammer Ulm
 
 
Beratungstelefon
08000 12 33 33
Mo bis Fr 9 bis 13 Uhr
 
Gefördert durch