Newsletter April 2021 
Liebe Leserin und lieber Leser,
 
die Veranstaltungssaison ist trotz Corona in vollem Gange: In den nächsten Tagen und Wochen gibt es zahlreiche Gelegenheiten zum Netzwerken, Weiterbilden und Informieren.
An politischen Vorgaben und Ideen mangelt es beim Klimaschutz derzeit nicht. Richtlinien der EU werden bereits auf die nationale Ebene und damit auch auf den Gebäudebereich „übersetzt“ und debattiert. Viele Ansätze versprechen drastische, aber auch sehr positive Auswirkungen auf das Thema energetische Sanierung.
 
Außerdem in diesem Newsletter: aktuelle Meldungen von Zukunft Altbau und der KEA-BW, Neuigkeiten aus der Branche sowie Hinweise auf hilfreiche Leitfäden und interessante Studien.
 
Herzliche Grüße
Ihr Frank Hettler
Leitung Zukunft Altbau
0711 489825-10
frank.hettler@zukunftaltbau.de
 
 
Neues von Zukunft Altbau
 
Praxisdialog online
In Kooperation mit der Ingenieurkammer BW und der Architektenkammer BW geht es bei den nächsten beiden Praxisdialogen um diese Themen:

Effizienzhaus-Tuning – Workshop zur energieeffizienten Sanierung von Bestandsobjekten
Donnerstag, 29. April 2021 von 18 bis 19.30 Uhr
Es referiert Dipl.-Ing. (FH) Friedhelm Maßong, Ingenieurbüro für Energieplanung, Überlingen.
Melden Sie sich heute noch an – es lohnt sicht!

 
Best Practice: Sumhofspeicher – Translozierung (Versetzung) und Sanierung
Donnerstag, 17. Juni 2021 von 18 bis 19.30 Uhr
Es referiert Hardy Happle von Hardy Happle Architektur, Wolfach-Kirnbach.
 
Energieeffizienz als Planungsaufgabe
Die KEA-BW ist seit diesem Jahr Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe Energie aber wie?“ des Umweltministeriums Baden-Württemberg. Die Auftaktveranstaltung am 12. Mai findet virtuell statt. Sie widmet sich der Rolle von Gebäuden in der kommunalen Wärmeplanung und erörtert innovative Handlungsansätze zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden sowie zur klimafreundlichen Energieversorgung.
Frank Hettler spricht um 14.20 Uhr zu „Mehr Fördergeld für Sanierungen und Neues vom GEG – der Bund startet die Wärmewende“
 
Mustervortrag: Mehr Geld für die energetische Sanierung
Der Foliensatz rund um die Förderbedingungen nach BEG enthält ab sofort auch Folien speziell für Nichtwohngebäude. Nutzen Sie den Vortrag gerne, um sich selbst umfassend zu informieren und als Werkzeug in Ihrem Beratungsalltag.
Die jeweils aktuellste Version finden Sie im Wissensdossier „Förderung und Wirtschaftlichkeit“.

Sie haben Fragen oder Vorschläge für Ergänzungen? Sprechen Sie uns gerne an – wir freuen uns auf Ihre Anregungen!
 
Neues Merkblatt: Graue Energie
Das neuste Zukunft Altbau-Merkblatt widmet sich dem Thema „Graue Energie“ und zeigt, warum sich eine bessere Gebäudedämmung energetisch immer lohnt: Denn das Mehr an Grauer Energie in der Konstruktion wird vergleichsweise schnell durch die deutlich gesunkene Betriebsenergie kompensiert.
Das Merkblatt können Sie ab sofort in unserem Materialshop herunterladen. Die Printversion können Sie ebenfalls bald bestellen
 
Aktuelle Presseinformationen
 
 
Neues von der KEA-BW
 
Kommunaler Klimakongress
Zum hybriden Kongress am 21. Mai 2021 laden das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BW, die Stadt Ulm und das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm herzlich ein. Freuen Sie sich auf Wetterfrosch Sven Plöger”, die eea-Verleihung, Beiträge aus dem Donauraum sowie Fachforen zu Energiemanagement, Klimaanpassung, Contracting, nachhaltiger Mobilität und Klimaschutz-Kommunikation. Das vielfältige Kongressprogramm und die Anmeldung finden Sie in Kürze online.    
zur Veranstaltungsseite
 
Abschied von Franz Untersteller
Für die langjährige Unterstützung der KEA-BW bedankte sich Geschäftsführer Dr. Volker Kienzlen beim scheidenden Umweltminister Franz Untersteller MdL. Eine Veranstaltung der Photovoltaik-Netzwerke in Abtsgmünd war der letzte Termin des Ministers zusammen mit der Landesenergieagentur.
 
Mobilitätssäulen: mehr Sichtbarkeit für nachhaltige Mobilitätsangebote
Seit Ende März wurden in Schwäbisch Gmünd, Süßen, Konstanz und Heidelberg die ersten 15 Mobilitätssäulen des Landes eingeweiht. Die Säulen kennzeichnen Orte mit einer Vielzahl an öffentlichen und geteilten Mobilitätsangeboten und verbessern das Informationsangebot an den jeweiligen Standorten. So soll nachhaltige Mobilität sichtbarer, einfacher und praktischer werden. Die KEA-BW unterstützt das Verkehrsministerium Baden-Württemberg seit April 2020 bei der Umsetzung des Projekts.
zum Erklärvideo
zur Projekt-Homepage
 
Kurz & Knapp
 
 
Praxiswissen
 
Energieeffiziente Schulen
Konzept – Umsetzung – Messung – Ergebnis – Kosten
Die Forschungsinitiative „Energieeffiziente Schulen – EnEff:Schule“ zeigt, wie durch heute verfügbare technische und bauliche Innovation der Primärenergiebedarf für Heizung, Lüftung, Kühlung, Trinkwassererwärmung und Beleuchtung wirtschaftlich gesenkt werden kann.
Anhand der ermittelten Daten und Erkenntnisse aus den umgesetzten Beispielen wurden umfangreiche Empfehlungen zusammengestellt, die sowohl für die Sanierung als auch für den Schulneubau hilfreich sind.
 
Publikationen & Studien
 
Klimaschutz, erneuerbare Energien und Klimaanpassung in Kommunen
Ergebnisse der Umfrage 2020
Ziel der vom difu zum vierten Mal durchgeführten Umfrage war zum einen, Informationen und Entwicklungen im kommunalen Klimaschutz, bei der Nutzung erneuerbarer Energien und bei kommunalen Anpassungsstrategien angesichts des Klimawandels abzufragen. Zum anderen sollen aktuelle Handlungsbedarfe und Defizite identifiziert werden.
Neben den Umfrageergebnissen von 2020 werden auch signifikante Entwicklungen und Tendenzen im Vergleich zu den vorangegangenen Umfragen 2008, 2012 und 2016 dargestellt.
 
Konjunktureller Beitrag des Baugewerbes
– in der Corona-Krise und darüber hinaus
Die energetische Gebäudesanierung ist ein Handlungsfeld, um den ökonomischen Folgen konjunktureller Einbrüche entgegenzuwirken. Der Bericht zeigt, wie sie kurzfristig einen Beitrag zur konjunkturellen Stabilisierung leisten kann. Darüber hinaus ist die Aufgabe, Gebäude energetisch zu sanieren, ein langfristiges Vorhaben. Eines, das nur gelingen wird, wenn ausreichend Fachkräfte zur Verfügung stehen. Die Studie zeigt daher auch den Fachkräftebedarf auf.
 
Kommunale Wohnungsbestände
Mietengestaltung – Ausweitung – Investitionen
In Deutschland befinden sich rund 10 % der gesamten Mietwohnungen in kommunaler Hand. Ihnen kommt eine besondere wohnungspolitische Bedeutung zu. Das BBSR erhebt regelmäßig Informationen zur Eigentümergruppe der Kommunen und zu ihren Wohnungsbeständen. Aufgrund der hohen Rücklaufquoten wird ein Großteil des kommunalen Wohnungsbestandes erfasst.
Schwerpunkte der aktuellen Befragung waren die Mietengestaltung, die Ausweitung des kommunalen Wohnungsbestandes sowie Bestandsinvestitionen.
 
Privatwirtschaftliche Unternehmen und ihre Wohnungsbestände in Deutschland
Privatwirtschaftliche Wohnungsanbieter stellen die größte professionelle Vermietergruppe auf dem Wohnungsmarkt dar. Sie wurden durch das BBSR nun erstmals befragt. So wurden Informationen zu 173 privatwirtschaftlichen Unternehmen mit insgesamt rund 700.000 Wohnungen erfasst.
Abgefragt wurden Strukturmerkmale des Bestandes, die Mietengestaltungspraxis sowie die Investitions- und Neubautätigkeit.
 
Erneuerbare Energien in Deutschland 2020
Die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat) bilanziert regelmäßig die Nutzung der erneuerbaren Energien in Deutschland. Jährlich erstellt sie in diesem Rahmen eine erste amtliche Abschätzung zur Entwicklung der erneuerbaren Energien im jeweiligen Vorjahr. Die vorliegende Publikation beschreibt die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr, ergänzt um Zahlen zu den wirtschaftlichen Effekten und der Emissionsvermeidung durch erneuerbare Energien.
 
Gute Beispiele
 
  • Plusenergie macht Schule: Das über 60 Jahre alte Gebäude der Uhlandschule in Stuttgart wird zum Plusenergiegebäude.
 
Zukunft Altbau in Ihrer Nähe
 
29. Apr
Praxisdialog online | Effizienzhaus-Tuning
18 bis 19.30 Uhr
online
Anmeldeschluss: heute, 28. April 2021

zur Veranstaltungsseite
 
12. Mai
Energie – aber wie? | Energieeffizienz als Planungsaufgabe
14.30 bis 16.30 Uhr
online

zur Veranstaltungsseite
 
19. Mai
Mehr Förderung für WEGs und Wohnungsunternehmen – Was steckt hinter BEG & Co?
in Kooperation mit der AWI
10 bis 11 Uhr
online

zur Veranstaltungsseite
 
24. Nov
Save-the-Date: 23. Herbstforum Altbau
9 bis 17 Uhr
Sparkassenakademie Stuttgart und online

zur Veranstaltungsseite
 
Termine unserer Partner und anderer Institutionen
 
Fokusberatung: Förderung des BMU
 
IFBau-Onlineseminar
 
Für Unternehmen: Wie werden wir klimaneutral?
Veranstaltung der Stadt Ulm und des Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e. V. zu klimaneutralen Unternehmen und CO2-Kompensation.
 
„Energie – aber wie?“
Das Umweltministerium lädt gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Architektenkammer BW, Ingenieurkammer BW, InformationsZentrum Beton GmbH und KEA-BW ein.
 
DEN: Online-Seminar
 
GIH: Online-Zertifikatslehrgang
Anwendung der DIN V 18599 in der Praxis – zum Eintrag Nichtwohngebäude BAFA und für die Zusatzqualifikation Energieberatung Mittelstand
  • Option 1 
    17. bis 21. Mai sowie 16. und 17. Juni 2021, jeweils 9 bis 17.30 Uhr
  • Option 2
    28. Juni bis 02. Juli, sowie 22. und 23. Juli 2021, jeweils 9 bis 17.30 Uhr
 
dena-Veranstaltungsreihe
 
Handwerkskammer Ulm: Online-Aufbaukurs
 
 
Beratungstelefon
08000 12 33 33
Mo bis Fr 9 bis 13 Uhr
 
Gefördert durch